Bei bestem Veranstaltungswetter fanden sich am Samstag, dem 16. Juni 2018, zahlreiche Studierende, die bereits zum April dieses Jahres eingestellt werden konnten, sowie solche, die es zum Oktober werden (wollen), zumeist in Begleitung von ebenso interessierten Angehörigen oder Freunden in der Liegenschaft der PA in Oldenburg zum diesjährigen „Welcome Day“ der Polizei Niedersachsen ein.

Die von Innenminister Boris Pistorius und dem Direktor der Akademie Carsten Rose geladenen Gäste erhielten die Möglichkeit, an diversen Infoständen und bei den praktischen Darbietungen einen unmittelbaren Eindruck über die facettenreiche Arbeit der Polizei zu gewinnen. Somit konnten sich die Besucher nicht nur über das Studium informieren, sondern sich auch für die Zeit danach erste Impulse für die weiteren Verwendungen geben lassen.

Neben der Polizeiakademie, den Polizeidirektionen, der Zentralen Polizeidirektion, dem Landeskriminalamt und dem Logistikzentrum Niedersachsen war auch der Förderverein, wie die Jahre zuvor schon, mit einem Infostand vertreten, um sich und die gemeinnützige Arbeit des Fördervereins den angehenden Kolleginnen und Kollegen vorzustellen.

Das Angebot wurde rege wahrgenommen und darüber hinaus konnten auch zahlreiche Fragen – vor allem zum Thema Krankenversicherung, Wohnungssuche und Studienortwahl – beantwortet werden. In der Folge konnten auch neue Mitglieder für die Arbeit des Vereins gewonnen werden.Betreut wurde der Infostand des Fördervereins an diesem Tag durch Inga Tholl, Karen Greßmann, Mike-Oliver Freyer (alle PA OL) und Friedrich Haack (PD H) sowie durch die Alumni Andre Gantschnig (PD OL) und Jonas Keusen (PD LG).

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den vielen Studierenden der PA Oldenburg, die mit ihrem Engagement nicht nur beim Auf- und Abbau, sondern auch bei der Durchführung diesen gelungenen Tag ermöglicht haben, sowie nicht zuletzt der Kollegin Inka Gieseler-Wehe, die auch schon die letzten beiden Jahre den „Welcome Day“ gelungen organisiert hat.

(von Friedrich Haack)