Auch in diesem Jahr haben Studierende der Polizeiakademie am Krähen Cross in Nienburg teilgenommen. Bei schönem Wetter wurden sowohl 5,1km, 10,2km, als auch 15,3km auf einer anspruchsvollen Strecke absolviert. Wieder haben unsere Studierenden gezeigt, dass sie mit der starken Konkurrenz mithalten können und sehr gute Platzierungen erlangt.

Jule Rüter hat über die 5,1km von 32 Starterinnen den ersten Platz belegt. In einer Zeit von 21:45min lief sie der Konkurrenz davon und hatte einen Abstand von 2min zur Zweitplatzierten. Kerrin Lange belegte in einer Zeit von 26:17min den 6. Platz in der Gesamtwertung. Weitere Starterinnen über die 5,1km waren Jenny Reiß, Janna Line Heinsohn, Mera Schmidt und Sandra Luczynski. Sie belegten Platz 12 (29:12min), 13 (29:12min), 14(29:45min) und 18 (31:04min), ein ebenfalls sehr gutes Ergebnis. Dana Quoos beendete die 5,1km lange Strecke als 27. in einer Zeit von 33:18min.

Auch Mirco Hohmann konnte sich über eine sehr gute Platzierung freuen. In einem Starterfeld von 40 männlichen Teilnehmern belegte er Platz 3 in einer Zeit von 18:23min.

Über 10,2km gingen Anna Stumpf und Lasse Geertsen an den Start. Auch ihre Leistungen sollten nicht unerwähnt bleiben. Anna Stumpf belegte Platz 6 in dem weiblichen Startfeld in einer Zeit von 1:35h. Lasse Geertsen wurde in der Gesamtwertung aller männlichen Starter 49.

Der Holtorfer SV sorgte ebenfalls für eine anschließende Verpflegung in ihrer Sporthalle. Es gab etwas Warmes zu essen und ein Getränk, das für unsere Studierenden vom Förderverein der PA übernommen wurde.

Wir hoffen, auch im nächsten Jahr wieder Studierende für dieses Event gewinnen zu können und ein noch größeres Starterfeld zu generieren. Es kann sich schon einmal der 17.01.21 im Kalender notiert werden.

Zum Abschluss noch einmal vielen Dank an den Holtorfer SV für die gute Organisation und Betreuung.